Designvorschlag: Ein WC wie bei der 4 Schanzen Tournee

Warum ist es immer gerade das stille Örtchen, welches ach so stiefmütterlich von Häuslbauern behandelt wird? Die letzte wahre Bastion des freien Denkens, jener Ort wo Mann noch Mann sein kann und sich seinen Urinstinkten ungescholten hingeben kann, gerade dieser wird meist kleinst bemessen und lieblos dekoriert. Weiße Fliesen, bestenfalls im billig venezianischen Bauhausstil und eine Plastikbürste um €1,99. Intensivere Überlegung bedarf wohl nur Entscheidung ob Tiefspüler, Flachspüler oder Kaskaden WC.

Dabei passt sich dieser Raum kaum wie ein anderer unserem Sprachgebrauch an. Ob vornehm als Latrine, Privet oder Retirarde, ob simpel als Lokus, Abtritt oder 00, ob metaphorisch als Kotburg, Donnerbalken oder Keramikabteilung, ob vulgär als Scheishaus – Wieviele Synonyme fallen Ihnen im Gegensatz dazu zur Küche ein. Ja manche sprechen sogar vom Ort des Rückszugs und der Halle der inneren Harmonie.
 
Sollte man dann nicht auch den mal länger, mal kürzeren Aufenthalt spannender gestalten? Mit einem Thrill Effekt, wie erst kürzlich gesehen. Das ist wahres Abenteuerdesign – keine Spur von Fekalkunst!! Übrigens diese Stadionatmosphäre gibts auch als Rodelbahn-Ansicht. Da bekommt der Begriff: „Einen Bob in die Bahn werfen“ eine ganz neue Bedeutung.

 

source: http://pmocast.wordpress.com/2009/06/09/5-creative-ads-in-unusual-places/

0 Responses to “Designvorschlag: Ein WC wie bei der 4 Schanzen Tournee”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: