Der günstigste Handytarif in Österreich mit Vertrag ohne Bindung

Wieder einmal bin ich auf der Suche nach dem günstigsten Handytarif. Da ich auch ein Firmenhandy besitze, sind meine Ansprüche nicht besonders groß:

  • Ich möchte weiterhin unter bekannter Nummer erreichbar sein und mein altes Handy weiterverwenden. –> d.h. Nummer portieren
  • Ich möchte mich nicht binden.
  • Ich möchte nicht immer darauf achten müssen, ob meine Sim aufgeladen ist –> also keine Wertkarte
  • Ich möchte auch ein paar Freiminuten / SMS in Notfällen (ansonsten verwende ich mein Firmenhandy)
  • Ich möchte am Handy surfen & Emails abrufen (hier möchte ich Privates nicht mit der Firma mischen)
  • Ich möchte möglichst wenig bezahlen

Somit kommen noch 3 Mobilfunkanbieter in Frage: Telering, bob und Orange.

Gerade jetzt, kurz nach Jahreswechsel wurden die Weihnachtskonditionen verlängert und man zahlt oft keine Aktivierungsgebühr oder ergattert eine Sonderkondition. ich habe für den Vergleich die Klassiker aus der Werbung hergenommen, um akzeptable Frei Min/Daten Pakete zu garantieren:

Die günstigsten Handy Tarife in Österreich

Oben gelistet sind die Tarife Telering Masta Max, bob Smartbob XL und Orange Einer Für alle.

  • Der Endbetrag bezieht sich auf das erste Jahr inkl. einmalige Kosten für Aktivierung und Portierung
  • Durch die Weihnachtsaktionen werden bei keinem Tarif Aktivierungsentgelte verrechnet –> Bedingung Online Anmeldung. Nach 31.1. erlischt dieses Angebot wieder und man bezahlt zwischen €10,- (Telering) und €45 (Orange)
  • Die Rufnummerportierung schlägt überall mit €15+4 zu Buche.
  • Bob ist der einzige Anbieter, der keine jährliche Servicepauschale verrechnet.
  • Bei Telering wurde der maximale monatl. Tarif von EUR 8,- angenommen. Zur Zeit werden pro nicht verbrauchter 100 Freiminuten 20ct rückvergütet.

Über die Grundtarife hinaus sind die weiteren Kosten nach Ablauf der Freiminuten etc. interessant. Was kostet mich eine SMS, eine Minute, wenn ich mien Paket aufgebraucht habe oder wenn ich im Ausland bin?

Telering-bob-orange vergleich 2

Die detaillierten Tarifblätter der Anbieter findet ihr hier; ein Blick darauf lohnt sich. Telering lässt sich diese Dienste extrem gut bezahlen, wodurch der günstige Grundtarif weniger attraktiv werden könnte:

Ich werde mich voraussichtlich dennoch frür telering entscheiden, da ich bestimmt nicht mehr als 400min Freiminuten telefoniere und mich der Tarif durch die Rückvergütung somit €6,80 p.m. oder €81,6 p.a. oder €122,5 inkl. RN Portierung und Servicepauschale kostet. zudem habe ich hier das höchste Datenvolumen.

Ob ich nun eine RedBull Mobile Nummer weiterportieren kann, ist eine andere Geschichte – Das Hinportieren einer Nummer zu RBM hat ja damals schon nicht geklappt.

The Shard London Bridge – Europas höchstes Gebäude

Wie ein großer Glassplitter bohrt sich The Shard in das Lononer Zentrum. Mit seinen 310 Metern soll es das höchste Gebäude Europas sein. Zwei Drittel der Gesamtfläche entfallen auf Büros – die allerdings bislang noch keine Mieter gefunden haben.

Heute, am 5. Juli öffnen sich die Pforten des Wolkenkratzers nach 3-jähriger Bauzeit zum ersten Mal für die Öffentlichkeit. Auf Stock 72 wird eine 70 Kilometer weite Aussicht versprochen. wer schon mal in London war, weiß allerdings, dass die Nebel- und Smogfreie Tage im Jahr auf einer Hand abzuzählen sind.

Das Bauwerk selbst scheint nicht nur Londons Erde zu spalten, sondern auch die Geister der Einwohner. Während viele es als Verschandelung der Skyline sehen, gibt es andererseits Fürsprecher. Glasreinigungsfirmen werden von dem Bau begeistert sein!

Meine Meinung: Schlappe 1,2 Mrd. Pfund in Krisenzeiten für ein gläsernes Phallus Symbol locker zu machen, zeugt schon auch von Kompensationsdrang eines ziemlich kleinen Bauherren.

Alles Gute Zum Geburtstag Nummer 2

Mann Mann Mann, da war ich im lezten Jahr so schockiert, dass ich doch glatt den 1. Geburtstag meines Blogs verpasst habe. Und heuer bin ich nochmal 8 Tage später dran… Dennoch, lieber Blog, ich wünsche dir:

Ois Guade zum Geburtstog! I hoff das recht lang lebst
Dasst wochst und dasst uns g’sund bleibst und dass da oiwei guad geht
Dasst späda amoi koa Glotz`n kriagst Oh Mensch, du des war schlimm…

Sätze, die man nur zu Weihnachten sagen kann!

Eben im Internet entdeckt und passend zur Weihnachtsvorbereitung – hier eine Liste an englischen Phrasen, die man gerade zur besinnlichsten Zeit des Jahres ohne Rot-werden verwenden kann. 🙂

1: I prefer breasts to legs.

2: Tying the legs together keeps the inside moist.

3: Smother the butter all over the breasts.

4: If I don’t undo my trousers, I’ll burst!

5: I’ve never seen a better spread!

6: I fancy a little dark meat for a change.

7: Are you ready for seconds yet?

8: It’s a little dry, do you still want to eat it?

9: Just wait your turn, you’ll get some!

10: Don’t play with your meat!

11: Stuff it up between the legs as far as it will go.

12: Do you think you’ll be able to handle all these people at once?

13: I didn’t expect everyone to come at the same time!

14: You still have a little bit on your chin.

15: How long will it take after you put it in?

16: You’ll know it’s ready when it pops up.

17: Just pull the end and wait for the bang.

18: That’s the biggest bird I’ve ever had!

19: I’m so full, I’ve been gobbling nuts all morning.

20: Wow, I didn’t think I could handle all that and still want more

7 Milliarden Menschen schon im Oktober 2011

Es ist noch gar nicht so lange her. Genauer gesagt war es kurz vor Weihnachten vergangenen Jahres, als ich mir den Tag errechnete, an dem Erdenbürger # 7.000.000.000 das Licht der Welt erblicken sollte. Ich kam zum Ergebnis 12. August 2012.

Nun wurde ich von Welt Online eines besseren belehrt: UN Statistiker nannten nun den 31. Oktober 2011 als Tag X. Ironischerweise ist das der mexikanische Tag der Toten. Außerdem stehen die Sterne gut, dass es ein Junge wird.

Alsdann! Zusammenrücken!

In Memoriam Horst-Günter Ludolf

Der zweitälteste Bruder, der 4 Schrottplatzjungs – Horst-Günter ist tot. Am 31. Jänner 2011 wurde er leblos in seiner Wohnung in Dernbach aufgefunden.

Günterchen Ludolf erlangte gemeinsam mit seinen 3 Brüdern quasi über Nacht Kultstatus. In der DMAX Serie „Die Ludolfs – 4 Brüder aufm Schrott“ durfte man die Familie heiter durch den Alltag begleiten und sich über die Marotten jedes einzelnen Akteurs amüsieren. Legendär wurden unter anderem die, an Ungustiösität grenzenden Konserven-Kochkünste des Familienhäuptlings Peter Ludolf.

Die Kauzigkeit der Schrottplatzbesitzer war einzigartig und dafür lieben sie Tausende.

Aus aktuellem Anlass gibt’s unten ein Best of der Sendung.
Hier findet ihr zudem die ersten Stellungnahmen der Brüder Manni und Uwe zum Tod Günters.

Trackshittaz beim Eurovision Songcontest

Jeder wählt für Lukas Plöchl, doch keiner wills gewesen sein!

Seitdem Lukas Plöchl sein „Oida Taunz!“ bei Helden von Morgen im Oktober zum besten gegeben hatte, tat sich einiges. Geistreiche Coverversionen wie „Alloa beim Fraunz“ oder „Hawaraheisl“ folgten und der Eintritt in die österreichischen Single Charts war nach einer Studioproduktion klar.

Postings, Blogs, Artikel meinten jedoch einstimmig: „Die Peinlichkeit kennt keine Grenzen, man schämt sich Österreicher zu sein!“ Dabei frage ich mich, wer bringt dann „Oida Taunz!“ an die Spitze der Charts? Wer kauft diese Musik, wenn sie schon so primitiv erscheint? Dieses Phänomen ist ein typisch österreichisches, welches sich sogar in der Politik findet. Offiziell wählt niemand FPÖ, welche bei der letzten Wiener Gemeinderatswahl fast 26% der Stimmen erhielt – eigenartig!

Eurovision Songcontest in Düsseldorf mit Lukas Plöchl

Solange sich der Virus innerhalb österreichischer Grenzen aufhält, ist noch nix passiert. Wir lästern im Freundeskreis über den Verfall österreichischen Liedergutes, laden in unsrem iPod aber heimlich Trackshittaz und die große, weite Welt bekommt von all dieser Peinlichkeit nix mit. Vorausgesetzt man belässt es auch dabei. Doch Lukas will mehr und Vertreter Österreichs beim Songcontest werden. Und da schau her, im Ö3 Voting, der besten 30 Bandkandidaten für die Fahrt nach Düsseldorf, findet man unsren Plöchl auf Platz 2.

Aber keiner hat natürlich für Kandidat 26 „Trackshittaz/Lukas Plöchl“ gestimmt. Wahrscheinlich hat aber auch niemand für die Vorzeige-Proloband Alkbottle gestimmt, die sich zur Zeit auf Platz 1 der „Guten Morgen Düsseldorf“ Charts befindet. Vielleicht sendeten auch viele nur versehentlich eine SMS mit der richtigen Kandidatennummer an eine 20ct Mehrwertnummer von Ö3? Wer weiß!

Hörprobe:

Songcontestbeitrag Platz 2: Trackshittaz – Oida Taunz
Songcontestbeitrag Platz 1: Alkbottle – Wir san do ned zum Spaß



%d Bloggern gefällt das: